*
Logo-Mikado1244-TOP
blockHeaderEditIcon
Logo des Verein MIKADO 1244
Menu-Top01
blockHeaderEditIcon

Das Geschäftsreglement (vom 31.05.2008)


A. Vorstand

Art. 1

Der Vorstand besteht gemäss Art. 8 der Statuten aus dem Präsidenten und 4-8 weiteren Mitgliedern. Er konstituiert sich selbst.

Art. 2

Der Vorstand verteilt unter sich folgende Chargen:
a) Präsident (wird von der Mitgliederversammlung in diese Funktion gewählt)
b) Vizepräsident
c) Kassier
d) Sekretär
e) Technischer Leiter
f) Betriebsleiter
g) Sonderaufgaben
h) Kontakte zum BAV
i) PR-Chef
Chargenkumulation ist zulässig

Art. 3

Der Vorstand tritt auf Einladung des Präsidenten sowie auf das Begehren von zwei seiner Mitglieder zusammen. Die Einberufung auf Begehren von Mitgliedern setzt voraus, dass diese allen Vorstandsmitgliedern den Grund ihres Begehrens schriftlich mitteilen.

Art. 4

Der Vorstand entscheidet mit einfachem Mehr der Anwesenden. Bei Stimmengleichheit gilt der Stichentscheid des Vorsitzenden. Über die Beratungen wird ein Beschlussprotokoll geführt, das allen Vorstandsmitgliedern so rasch wie möglich, spätestens aber vor der folgenden Vorstandssitzung zugestellt werden muss.

Art. 5

Die Mitglieder des Vorstandes zeichnen kollektiv zu zweien. Dies gilt für alle rechtsgeschäftlichen Erklärungen absolut, wie überhaupt für alle im Namen des Vereins erfolgenden schriftlichen Erklärungen, welche Verpflichtungen des Vereins finanzieller oder anderer Art nach sich ziehen können.
Bloss informative Äußerungen und Mitteilungen können einzeln unterzeichnet werden. Das unterzeichnende Vorstandsmitglied bleibt in diesem Falle persönlich haftbar, falls sich aus seinem Handeln Verpflichtungen des Vereins gegenüber Dritten ergeben. Die Genehmigung solcher Verpflichtungen durch den Vorstand bleibt vorbehalten. Ebenso bleibt die Genehmigung von Handlungen vorbehalten, die von einem Vorstandsmitglied zwar in eigenem Namen, aber für den Verein vorgenommen werden.

Art. 6

Von jedem Schriftstück, das im Namen des Vereins kollektiv oder einzeln unterzeichnet wird, ist unverzüglich eine Kopie dem Sekretariat zuzustellen. Bei Kollektivunterschrift ist der Rechtsunterzeichnete dafür verantwortlich. Die gleiche Regelung gilt für Schriftstücke, die von einem Vorstandsmitglied im eigenen Namen aber für den Verein gezeichnet werden, sofern Stellvertretung erlaubt wurde.

Art. 7

Die Vorstandsmitglieder verpflichten sich gegenseitig zu strikter Loyalität. Der vereinseigene Fahrzeugpark ist kein Spielzeug, sondern ein technisches Denkmal. Das  betriebswichtige Instandhalten geht dem
persönlichen Spass am Eisenbahnbetrieb vor.

Art. 8

Jeweils zwei Vorstandsmitglieder verfügen für Arbeiten im technischen oder betrieblichen Bereich über eine Finanzkompetenz von Fr. 1000.- pro Auftrag oder Objekt. Über höhere Ausgaben befindet der Gesamtvorstand in einer Sitzung oder per Zirkularbeschluss.


B. Chargen

Art. 9

Der Präsident hat die Oberleitung aller Vereinsgeschäfte inne. Er lässt sich, wenn nötig, auch ausserhalb der vorgeschriebenen Berichterstattung über die Vereinstätigkeit informieren. Er sorgt für das Einberufen des Vorstandes und der Mitgliederversammlung und führt in beiden Organen den Vorsitz.

Art. 10

Der Vizepräsident vertritt den Präsidenten, sooft dieser seine Obliegenheiten nicht selber wahrnehmen kann oder will.

Art. 11

Der Kassier ist verantwortlich für:
- die ordnungsgemässe Rechnungsführung und Buchhaltung,
- die sichere und vorteilhafte Anlage des Vereinsvermögens.
Er begleicht die Rechnungen, die von einem Vorstands-Mitglied visiert sein müssen.
Er legt dem Vorstand per Ende des Geschäftsjahres die Jahresrechnung vor.
Er ist dafür besorgt, dass der Vorstand rechtzeitig vor der ordentlichen Mitgliederversammlung den Revisionsbericht der Kontrollstelle erhält.
Er ist Verbindungsmann zwischen dem Buffet-Team und dem Vorstand.

Art. 12

Der Sekretär besorgt den Schriftverkehr des Vereins nach den Weisungen des Präsidenten und des Vorstandes. Er ist besorgt für die Koordination und Information unter den Organen des Vereins sowie zwischen den Mitgliedern.

Art. 13

Der Technische Leiter ist für den Vollzug der vom Vorstand beschlossenen Massnahmen im Bereich Revision und Instandhaltung des vereinseigenen Fahrzeugparks verantwortlich. Seinen Weisungen ist von den Vereinsmitgliedern bei allen Aktivitäten im Bereich Technik Folge zu leisten.

Art. 14

Der Betriebsleiter ist für den Vollzug der vom Vorstand beschlossenen Massnahmen im Betriebsdienst des Vereins im Rahmen des freien Netzzugangs verantwortlich. Er koordiniert die Beziehungen zu anderen Eisenbahn-Verkehrsunternehmen sowie zu den Infrastrukturbetreibern. Seinen Weisungen ist von den Vereinsmitgliedern bei allen Aktivitäten im Bereich Betrieb Folge zu leisten.

Art. 15

Der Verantwortliche für Öffentlichkeitsarbeit ist für den Verkehr des Vereins mit Presse, Publikum und mit Organisationen ähnlicher Zielsetzung besorgt. Er spürt Möglichkeiten auf, wie der vereinseigene Fahrzeugbestand publikumswirksam eingesetzt werden kann. Er propagiert die Vereinsidee und arbeitet aktiv am Erscheinungsbild unserer Internet-Homepage mit.

Art. 16

Der Verbindungsmann zum BAV ist für die fristgemässe Kommunikation mit der Aufsichtsbehörde verantwortlich. Insbesondere obliegt ihm die jährliche Erneuerung der Sicherheitsbescheinigung.

C. Meinungsverschiedenheiten

Art. 17

Meinungsverschiedenheiten unter Vorstandsmitgliedern werden dem Präsidenten vorgetragen. Differenzen sind kein Grund, eine übernommene Aufgabe nicht auszuführen.

Zürich/Dürnten, 31.05.2008
Präsident    Sekretär
P. Fehr    J. Meyer




Copyright
blockHeaderEditIcon
Social-Menu
blockHeaderEditIcon

© Webdesign by Worldsoft   

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail